Aurachirurgie

Was ist Aurachirurgie?

Die Aurachirurgie nach Gerhard Klügl (Appenzell, Schweiz) ist eine feinstoffliche Chirurgie im Informationsfeld (Aura) des Menschen. Sie ermöglicht die nichtinvasive Behandlung von Beschwerden im Energiefeld des Menschen.

Die Behandlung findet außerhalb des menschlichen Körpers statt.

So lassen sich leicht Blockaden und Störfelder über die Aura beseitigen, was sich dann wieder auf energetischem Weg auf die Organe des Körpers auswirken kann. Der Erfolg der Aurachirurgie kann nach der Behandlung beim Arzt durch entsprechende Bildaufnahmen (Ultraschall, Röntgen, MRT,etc.) überprüft werden.

Der Begründer der Aurachirurgie ist Gerhard Klügl:

Gerhard Klügl ist seit 1972 selbständig mit den Themen Patent- und Markenrecherchen, Baubiologe und Lebensberater. Er lebt seit 2004 in Liechtenstein und arbeitet als Heiler im Institut Klügl, in Gais, Appenzell (Schweiz). Zu Gerhard Klügl kommen Sie direkt über diesen Link.

Ich praktiziere seit 2010 die Aurachirurgie nach der Methode von Gerhard Klügl, belege regelmäßig seine Seminare und behandele sehr gerne nach dieser Therapiemethode.

Anwendungsmöglichkeiten der Aurachirurgie können zum Beispiel sein:

  • das Lösen von emotionalem Festhängen, was sich auf den Körper auswirken kann durch z.B. immer wiederkehrende Nasennebenhöhlenentzündungen, Halsbeschwerden, unerklärliche Bauch- und Unterleibsbeschwerden, etc.
  • Furcht (z.B. vor Spritzen, vor Höhe, vor tiefem Wasser, wiederkehrende schlechte Träume von Flucht, Platzangst, Furcht vor Schlangen, etc.)
  • Furcht vor dem Sprechen vor einer großen Menschenansammlung
  • bei Schuldgefühlen aller Art
  • Mangel an Selbstvertrauen oder Selbstwert
  • Übergewicht
  • bei Problemen mit: Halsschmerzen, Schilddrüse, Nackenmuskulatur, Herzschmerzen, Völlegefühl im Magen, Menstruationsbeschwerden oder immer wiederkehrenden Blasenentzündungen, Nebennieren, Galle, Leber, Darm, Beckenschiefstand oder sonstigen Problemen mit der Wirbelsäule, der Bandscheibe oder dem Knie (Meniskus)
  • bei wechselnden Diagnosen
  • um eine Operation zu umgehen kann Aurachirurgie durchgeführt werden (in diesem Falle ist für mich eine enge Zusammenarbeit und Absprache mit dem behandelnden Arzt eine zwingend notwendige Grundlage).
  • wenn keine Therapie hilft, kann die Aura-Chirurgie den Weg bahnen, damit weitere Behandlungen besser greifen können

Weiterführende Information über die Aura-Chirurgie

Chronische Krankheiten müssen nicht zwingend die Ursache in diesem Leben haben, es kann auch sein, das die Ursache viel weiter zurück liegt (siehe Publikationen Dr. Phd H.Holzer, N.Y.).

Heute weiß man durch die Ergebnisse der Quantenphysik, dass Leben weder Anfang noch Ende hat (weiterführende Publikation: Dr. Med. Hollerbach, Der Quanten Code und Quantenland, Autor Gerhard Klügl)

Der feinstoffliche Körper, auch Aura genannt, ist das Bindeglied zwischen dem Bewusstsein und menschlichen Körper. In der Aura sind alte Konflikte und Traumata aus vergangenen Leben abgespeichert. Diese Traumata können durch die Aurachirurgie aufgedeckt und gelöst werden.

Grundsätzlich gilt, das der Körper des Klienten während der gesamten Behandlung nur das zulässt, was ihm dienlich ist und gut tut.

Mein Hinweis für Sie: Die Aurachirurgie gehört zu den alternativ medizinischen Methoden und damit zur Erfahrungsmedizin, die nach heutigem schulmedizinischen Stand nicht anerkannt ist. Fakt ist, das ich immer mehr Ärzte in den Seminaren kennen lerne, die Aurachirurgie als neue Therapiemethode entdecken.

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag:
10:00 - 12:00 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag:
13:00 - 15:00 Uhr

Freitags:
10:00 - 13:00 Uhr

Samstags:
10:00 - 13:00 Uhr

Anschrift

Höhenstraße 34
(Haus links)
54424 Thalfang-Bäsch

Fon: 0049 6504 - 95 66 851
Mobile: 0049 177 – 6020302
Info@SandraOettel.de